GLOSSAR DER FINANZEN








Nous vous proposons ci-après un glossaire de la finance rédigé par nos soins.
Il vous suffit de cliquer sur un terme pour accéder à sa définition.
[Pour une utilisation correcte de ce glossaire, veuillez consulter ces "notes"]

puce S Corporation (or Subchapter S Corporation) (USA)

Ein kleines, mit höchstens 75 Aktionären, wie eine Partnerschaft oder Einzelfirma besteuertes Unternehmen (keine Körperschaftssteuer; Verluste können durch die Aktionäre geltend gemacht und Gewinne diesen direkt besteuert werden).
Siehe auch Limited Liability Company.

puce Sammelstiftung

Nicht alle Firmen wollen ihre eigene Stiftung gründen.
Sie können sich einer Sammelstiftung anschliessen.
Für jede angeschlossene Unternehmung gilt ein eigenes Reglement, besteht ein eigener Kassenvorstand und wird getrennt Rechnung geführt.

puce Schedule 13 D (USA)

Formular, auszufüllen zuhanden der SEC von allen Personen, welche 5% oder mehr einer kotierten Gesellschaft erwerben, mit Informationen über den Investor, Ursprung der Gelder, mit denen der Kauf getätigt wurde, Absicht des Investors in Bezug auf Kontrolle des Unternehmens.

puce Schedule 13 G (USA)

Verkürzte Fassung der Schedule 13 D, auszufüllen anstelle 13 D durch gewisse 5 %-Investoren (Banken, Fonds etc.), die keine Kontrolle des Unternehmens beabsichtigen.
Auch für Personen, welche 5% oder mehr vor einem IPO der Gesellschaft erworben hatten.

puce Schönheitswettbewerb

Konkurrierende Investmentbanken, Underwriters etc. im Kampf um ein Mandat für ein Finanzierungsprojekt wie zB IPO, Obligationenemission etc
Sie präsentieren beim Emittenten ihren Track Record und ihre besonderen Vorzüge.

puce Schuldverschreibung

Schuldverschreibung ohne besondere Sicherstellung, nur auf Basis der Bonitätsbeurteilung eines Unternehmens.

puce Schwankungsreserven

Von der Vorsorgeeinrichtung gebildete Reserven um die Risikoschwankungen während Kapitalinvestitionen zu decken.

puce Scout

Person, die für Venture Capital-Gesellschaften interessante Beteiligungsmöglichkeiten ausfindig macht.

puce SEC

[Securities and Exchange Commission]
Aufsichtsbehörde der Wertschriftenindustrie in den USA mit weit reichenden Kompetenzen bezüglich Informationspflicht durch Emittenten und Anlegerschutz gegen Betrug und Manipulation im Wertschriftengeschäft.

puce Second stage

Mittel, die in ein Unternehmen in seiner frühen Expansionsphase investiert werden.

puce Section 16 (USA)

Eine Bestimmung des Securities Exchange Act of 1934 für gesellschaftsinterne Insidergeschäfte.
Innert 6 Monaten realisierte Insidergewinne auf dem Kauf und Verkauf von Aktien der Firma gehören nach Section 16 der Firma und können durch diese geltend gemacht werden.
Section 16 verlangt zudem von Insiders Bericht über alle Transaktionen in Wertschriften des betreffenden Unternehmens.
Siehe auch Short Swing Profits und Reporting Company Forms 3, 4 und 5.

puce Securities Act of 1933 (also “1933 Act” or “33 Act”) (USA)

Bundesgesetz über Wertschriftenangebot und –verkauf durch einen Emittenten oder seine Tochtergesellschaften.
Die Emittenten, welche öffentlich Gelder aufnehmen, müssen weitreichende Auskünfte über ihre Gesellschaft liefern.
Bei Falschangaben insbesondere im Registration Statement entsteht eine Haftpflicht gegenüber den Investoren.

puce Securities Exchange Act of 1934 (also “1934 Act” or “34 Act”) (USA)

Bundesgesetz für Börsenregulierung, Börsenhandel und periodische Berichterstattung durch kotierte Gesellschaften.

puce Sekundärfonds

Ein Fund of Funds, der in bestehende gereifte Private Equity Fonds investiert.
Diese Strategie soll Investoren, die Ihre Anlage veräussern wollen, eine gewisse Liquidität bieten.

puce Sekundärinvestition

Sekundärinvestition, d. h. in einen bestehenden Private Equity Fonds oder Kauf einer Beteiligung von einem Dritten.

puce Sekundärplatzierung

Sekundärplatzierung

puce Shark Repellent

Abwehrtaktik oder –dispositiv gegen feindliche Uebernahmen.
Siehe auch Anti-Take-over Provisions, Blank Cheque Preferred Stock, Poison Pill und Staggered Board of Directors.

puce Sharpe Ratio

Im Anlagegeschäft Kennziffer der erwarteten Ueberschussrendite pro Risikoeinheit.
Je höher die Ziffer, desto besser das Portefeuille aus Anlegersicht.

puce Shelf Registration (USA)

Gewissermassen Registration Statement "auf Vorrat“.
Für Emissionen, die nicht unmittelbar als einzige Transaktion, sondern in mehreren Tranchen über einen Zeitraum oder fortwährend begeben werden.

puce Shoe

Siehe Green Shoe.

puce Short Swing Profits

Gewinne durch Insiderhandel innerhalb eines bestimmten Zeitraums.
Siehe auch Section 16.

puce Sicherheit, Pfand

Wertschriften oder andere Vermögenswerte eines Schuldners, die zur Sicherstellung der Schuldenrückzahlung zu Gunsten des Gläubigers verpfändet oder verwahrt werden.

puce Sicherheitsfonds

Der Sicherheitsfonds bezahlt Zuschüsse an diejenigen Vorsorgeeinrichtungen, die eine ungünstige Altersstruktur aufweisen; ausserdem, garantiert er gesetzlichen Leistungen derjenigen Vorsorgeeinrichtungen, die zahlungsunfähig sind.
Siehe auch "Fonds".

puce Soft Circle Commitments

Mündliche Absichtserklärung von Investoren, in eine Emission oder anderes Projekt zu investieren.
Gilt als grundsätzliches Abkommen vorbehältlich Vertragsabschluss, befriedigende Information und Dokumentation etc.

puce Sparkapital

Kapitalisierter Betrag der in einer Vorsorgeeinrichtung für einen Versicherten angesammelten Beiträge. Siehe auch "Austrittsleistung"

puce Spin-off

Die Verselbständigung eines Teils der Aktiven einer Firma.
Zu diesem Zweck werden diese Aktiven in eine neu zu gründende Gesellschaft übertragen.
Die Aktien der neuen Gesellschaft werden in der Regel den Aktionären des alten Unternehmens angeboten.

puce Spitzenperformer (erstes Viertel)

"Spitzenviertel".
Bezieht sich auf Fonds mit einer Performance im führenden Viertel aller klassierten Fonds.

puce Sponsor

Der General Partner im Rahmen eines Limited Partnerships, der mit dem Aufbau und dem Verkauf der Struktur beauftragt ist.

puce SRO

[Self-Regulatory Organization]
Private Organisation mit statutarischer Verantwortung zur Kontrolle ihrer Mitglieder bezüglich Berufsethos und fairem und professionellem Verhalten.

puce Staggered Board of Directors

“Gestaffelter” Verwaltungsrat.
In der Regel drei jeweils auf mehrere Jahre gewählte Klassen, die gestaffelt zur Wiederwahl anstehen.
Mittel gegen feindliche Uebernahmen.
Siehe auch Anti-Take-over Provisions, Blank Cheque Preferred Stock, Poison Pill und Shark Repellent.

puce Standard & Poor’s 500

Preisgewichteter Index von 500 Blue-Chip-Aktien. Gilt als Benchmark für die Gesamtverfassung der US-Aktienmärkte.

puce Startkapital

Anfangskapital für eine Start-Up-Gesellschaft, welches in der Regel von den Gründern, deren Freunden und Verwandten oder Seed Venture Capital-Firmen bereitgestellt wird.
Als Seed Capital bezeichnet man oft das vor Geschäftsanfang benötigte Kapital für Konzeptentwicklung .

puce Startkapital

Finanzierung im Anschluss an die Planungsphase eines Unternehmens, aber vor Produktions- und Marketingbeginn.
Siehe auch Seed Capital.

puce Start-up Gesellschaft

Gesellschaft im ersten Entwicklungsstadium oder vor der operativen Aufnahme ihrer Tätigkeit, zB Phase der Produkteentwicklung und/oder des Beginns des Marketing..

puce Steuerrückbehalt auf unverteilten Gewinnen (USA)

Rückbehalt einer zusätzlichen Gewinnsteuer durch einen Geschäftsbetrieb.
Damit soll für die Besitzer eine im Fall der Auszahlung als Dividende höhere Einkommenssteuer verhindert werden.

puce Stock Power

Vollmacht zur Uebertragung einer Aktie auf einen neuen Eigentümer durch eine vom Inhaber bevollmächtigte Person.

puce Stop Order (USA)

SEC-Beschluss zur Aufhebung der Gültigkeit eines Registration Statement wegen fehlerhafter oder nicht vollständiger Angaben oder sonstigem Fehlverhalten eines Emittenten oder seiner Underwriter.
Emissionen nach Verhängung eines Stop Order verstossen gegen den Securities Act of 1933.

puce Street Broker

Ein Over-the-Counter-Broker im Gegensatz zu einem Börsenmitglied.

puce Street Name

Titel, welche auf einen Nominee einer Broker- oder Wertschriftenfirma registriert sind, aber innerhalb der Firma individuell dem Konto des rechtmässigen Eigentümers gutgeschrieben werden.
Siehe auch Cede & Co.

puce Strike Price

Wenn der Ausübungspreis einer Option mit dem Marktpreis des zu Grunde liegenden Wertes gleichzieht.

puce Sub-chapter S Corporation (USA)

Siehe S Corporation.

puce Sweet Equity

Aktien, die von Investoren den Gründern oder dem Management einer Gesellschaft zu Vorzugsbedingungen oder gratis überlassen werden.

puce SyndiKat

Die Underwriters unter sich bilden das Syndikat einer Emission.
Dieses übernimmt die ganze Emission zur öffentlichen Platzierung bei Investoren (Firm Commitment Underwriting).
Bezeichnet auch die Abteilung bei der federführenden Bank, die die Zeichnungen entegegen nimmt (Book).

puce Syndikatsbuch

Das "Buch“ erfasst die Investoren, welche die angebotenen Titel zeichnen oder zeichnen wollen.
Wird vom federführenden Underwriter (Lead Manager) während einer Emission (Road Show) geführt.
Siehe auch Hard Circle.

puce Syndikatsbuch (das "Buch")

Siehe Book.

puce Syndikatsführer

Der Underwriter, welcher das Buch (Bookbuilding) führt.





 

OÙ CHERCHER