GLOSSAR DER FINANZEN








Nous vous proposons ci-après un glossaire de la finance rédigé par nos soins.
Il vous suffit de cliquer sur un terme pour accéder à sa définition.
[Pour une utilisation correcte de ce glossaire, veuillez consulter ces "notes"]

puce Laufene Spesen

Aufgelaufener Aufwand, der aber an einem gewissen Datum noch nicht bezahlt ist.

puce LBO

[Leveraged Buy-Out]
Erwerb einer Gesellschaft durch deren Management oder aussenstehende Investoren mit Unterstützung von Investment Bankers oder anderen Dritten.
Die Sicherstellung der Finanzierung erfolgt durch die Aktiven der Zielgesellschaft, die Rückzahlung durch Verkauf resp. Abtretung von Aktiven oder durch die zurückbehaltenen oder zukünftigen Gewinne der zu erwerbenden Gesellschaft.
Siehe auch Management Buyout (MBO).

puce LBO Fund

[Leveraged Buy-Out Fund]
Ein Fonds oder eine Gesellschaft, die sich auf die Finanzierung von Leveraged Buy-outs (LBO) spezialisiert.

puce Leerverkauf

Ausleihung eines Titels von einem Broker mit anschliessendem Verkauf in der Hoffnung, den Titel später billiger zurückkaufen und dem Broker zurückgeben zu können.

puce Lehman Formula

Eine für das Investment Banking (Investment Bank)von Lehman Brothers kreierte Kompensationsformel nach ursprünglich folgendem Prinzip: 5 % der ersten Mio USD der Transaktion , 4 % der zweiten Mio, 3 % der dritten, 2 % der vierten, 1 % darüber (dh über 4 Mio).

puce Leistungsprimat

Ein Vorsorgeplan der auf dem Leistungsprimat beruht, bestimmt in erster Linie die Höhe der Leistungen.
Die notwendigen Beiträge werden erst in einem zweiten Schritt berechnet.
Die Leistungen werden aufgrund eines fixen Prozentsatzes des versicherten Lohnes berechnet.

puce Leistungsprimat (USA)

Eine Pensionskasse, bei welcher der Arbeitgeber zur Einzahlung fixierter Summen verpflichtet ist und der Arbeitnehmer das Anlagerisiko trägt.
Das Gegenteil ist ein "Defined Benefit Plan", bei welcher der Arbeitgeber nicht nur die Verpflichtung zur fixierten Einzahlung hat, sondern auch das Anlagerisiko trägt.

puce Leveraged Recapitalization

Transaktion, bei welcher ein Unternehmen sich stark verschuldet und die aufgenommenen Mittel an seine Aktionäre ausschüttet.

puce Liberiertes Kapital

Entspricht dem Betrag, der ursprünglich von einem Private Equity Fonds aufgenommen und liberiert worden ist.
Siehe auch Drawdown and Commitment.

puce LIBOR

[London Inter-Bank Offer Rate]
Der Zinssatz, den sich grosse internationale Banken in London für gegenseitige Ausleihungen belasten.

puce Liquidation

Die Liquidation erfolgt, wenn Risikokapital-Investoren den Erlös aus dem Verkauf der Aktiven einer Portefeuillegesellschaft an einen oder mehrere Käufer erhalten.

puce Liquiditätsgrad

Liquiditätsmessung einer Firma.
Umlaufvermögen geteilt durch kurzfristige Verbindlichkeiten.
Auch Acid Test Ratio genannt.

puce Living Dead

Unternehmen, welche die von den Investoren vorgelegten Ziele nicht erreicht haben und deshalb riskieren, aufgegeben zu werden, obwohl sie überlebensfähig sind.

puce LLC

[Limited Liability Company]
Gesellschaft mit beschränkter Hiftung
Eine teilweise mit einer Aktiengesellschaft und Partnerschaft vergleichbare Gesellschaft mit beschränkter Haftung bis zur Höhe des einbezahlten Kapitals.
Steuermässig als Partnerschaft behandelt.

puce Lock-up Agreement

Eine Abmachung zwischen Underwriter und gewissen Aktionären, dass nach der Begebung einer öffentlichen Emission die Aktionäre während einer bestimmten Frist keine Aktien im Markt verkaufen.
Die Frist beträgt üblicherweise 180 Tage nach einem IPO und 90 Tage bei nachfolgenden Emissionen, kann aber von 30 Tagen bis zu einem Jahr oder länger schwanken.

puce Lookback Option

Eine Call- oder Put-Option, deren Strike Price erst bei der Ausübung der Option festgelegt wird.





 

OÙ CHERCHER