GLOSSAR DER FINANZEN








Nous vous proposons ci-après un glossaire de la finance rédigé par nos soins.
Il vous suffit de cliquer sur un terme pour accéder à sa définition.

puce Incentive Stock Options or ISOs

[USA]
Der Internal Revenue Code sieht für Vollzeitangestellte einen Steuervorteil vor, indem die Steuern nicht bei Ausübung der Option, sondern erst beim Verkauf der Aktien eingefordert werden.
Siehe zum Vergleich Non-Qualified Stock Options und Combination Stock Option Plan.

puce Inception

Ausgangsdatum für die Berechnung des Internal Rate of Return -IRR eines Fonds oder einer Investition.
Der Zeitpunkt wird auch Vintage-Jahr genannt.

puce Index

Benchmark zur Messung einer wirtschaftlichen oder finanziellen Entwicklung (Performance), zB der S&P 500, SMI etc.

puce Informal Investor

Häufig die einzige Finanzierungsquelle für High Tech Start-ups, zB Freunde und Familie des Unternehmers sowie Angels.Siehe auch 4Fs.

puce Inkubator

Institution zur Förderung von Unternehmertum und Wachstum von Start-up-Gesellschaften, oft im Technologiebereich, durch Einsatz von gemeinsamen Ressourcen, Managementexpertise und intellektuellem Können.

puce Insiderhandel

Kauf und Verkauf von Titeln, die auf Grund wichtiger nicht öffentlicher Informationen von Insiders getätigt werden.
In den meisten Ländern sind solche Transaktionen verboten.
In den USA wird dieser Ausdruck auch verwendet, wenn es sich um reguläre Transaktionen von Aktionären handelt, welche über 10% einer börsenkotierten Gesellschaft besitzen.
Solche Geschäfte müssen der SEC gemeldet werden.

puce institutioneller Anleger

Im Gegensatz zu Privatanlegern Institutionen, welche berufsmässig im Anlagegeschäft tätig sind, beträchtliche Anlagen verwalten und entsprechende Erfahrung aufweisen sollten, wie zB Versicherungsgesellschaften, Investmentfonds, Pensionskassen usw.

puce Invalidenrenten

Renten, die bei teilweiser oder voller Invalidität bezahlt werden.

puce Invested Capital

Siehe Capitalization.

puce Investee Company

Unternehmen, in welches ein Private Equity Fund direkt investiert.

puce Investition in nicht kotierte Wertschriften

Beteiligungsnahme oder Darlehensgewährung, in der Regel mit Wandel- bzw. Optionsrechten, an (noch) nicht börsenkotierte Unternehmen.

puce Investment Bank

Eine Person oder Firma, die sich typischerweise in Geschäftssektoren wie Underwriting, Firmenbewertung, Beratung bei Fusionen, Übernahmen usw. spezialisiert.

puce Investment Letter (USA)

Bei Privatplatzierungen eine schriftliche Vereinbarung zwischen Investoren und Wertschriftenemittenten.
Siehe auch Private Placement .

puce Investment Memorandum

Ein Dokument, das eine Person zum Erwerb von Wertschriften einer Gesellschaft verpflichtet und die Bedingungen der Transaktion beschreibt.

puce IPO

[Initial Public Offering]
Börsengang

Die erste öffentliche Ausgabe von Aktien eines Unternehmens.
IPOs bringen für bestehende Investoren (Venture Capitalists) häufig bedeutende Renditen auf ihrer ursprünglichen Investition.

puce IRR

[Internal Rate of Return]
Interne Rendite

Bei einem Private Equity Fund die Gesamtnettorendite für den Anleger von Beginn bis zu einem bestimmten Datum.
Sihe auch J-curve

puce ISD

[Investment Services Directive]
herausgegebene Weisung für Dienstleistungen im Investmentsektor innerhalb der Mitgliedstaaten der EU.
Die Weisung gilt gewissermassen als „Europapass“ für Wertschriftenfirmen und beruht im Kern auf dem Prinzip der gegenseitigen Anerkennung.





 

OÙ CHERCHER